Überblick über verschiedene Mediastudien

Von Medienorganisationen und zahlreichen Institutionen werden in verschiedenen Zeitabständen unterdschiedliche Analysen und Studien durchgeführt. Mit den Ergebnissen wird die Umsetzung von neuen Programmideen sowie die jeweilige Programmgestaltung unterstützt. Vor der endgültigen Entscheidung für die Produktion eines Inhalts in einem Werbeträger erstellt die Medienforschung umfassende Analysen über aktuelle Nutzungsgewohnheiten.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Markt-Media-Studien in Deutschland.


Allensbacher Werbeträger-Analyse (AWA)

Die Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) ist eine der wichtigsten Studien im Markt-Media-Bereich, die vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag von rund 90 Verlagen und TV-Sendern veröffentlicht wird. Sie erscheint jährlich im Sommer und erfasst die Reichweiten aller Werbeträger und eine Vielzahl von Merkmalen der Befragten. Bei der AWA handelt es sich um eine Single-Source-Erhebung, in der alle Angaben von demselben Untersuchungsgegenstand vorliegen. Auch neue Werbemedien und Sonderwerbeformen sind Untersuchungsgegenstand der Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse

Key Facts

Institut: Institut für Demoskopie Allensbach 

Herausgeber: Institut für Demoskopie Allensbach 

Erscheinungsweise: Jährlich im Juli 

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren in Privathaushalten am Ort der Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland 

Einbezogene Medien: Anzeigenblätter, Kino, Kundenzeitschriften, Online, Plakate, Publikumszeitschriften, Radio, TV, Zeitungen 

Märkte: Autos, Computer, Essen und Trinken, Freizeit, Geldanlagen, Haushalt, Kunst, Kultur, Mode, Online, Reisen, Sport, Urlaub, Versicherungen, Wohnen


Allensbacher Werbeträger-Analyse First Class

Die AWA First Class analysiert das Konsum- und Mediennutzungsverhalten der Personen, die ihrem Status nach (Bildung, Einkommen, soziale Schicht), zu den oberen 10 Prozent der Bevölkerung zählen. Der Schwerpunkt dieser Studie liegt auf Zeitschriften, Wochenzeitungen und überregionale Zeitungen. Sie wird vom Institut für Demoskopie Allensbach publiziert.

Key Facts

Institut: Institut für Demoskopie Allensbach 

Herausgeber: Institut für Demoskopie Allensbach 

Erscheinungsweise: Jährlich im September 

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren im gesellschaftlich-wirtschaftlichen Status 1 (nach dem Status die 1. 10 % der Bevölkerung) 

Einbezogene Medien: Anzeigenblätter, Kino, Kundenzeitschriften, Online-Medien, Plakate, Publikumszeitschriften, Radio, TV, Zeitungen 

Märkte: Computer, Fotografie, Freizeit, Geld- und Kapitalanlagen, Hobby, Kultur, Mode, Politik und Gesellschaft, Reisen, Sport, Telekommunikation


Typologie der Wünsche (TdW)

Der Burda-Verlag ist Herausgeber der Studie Typologie der Wünsche, die zu den größten regelmäßigen Erhebungen zählt. Die TdW ist als eine Face-to-Face-Befragung angelegt und zählt zu den Single-Source-Erhebungen. Berücksichtigt werden neben 160 Zeitschriften und 10 Tageszeitungen auch Kundenzeitschiften, Hörfunk, Fernsehen sowie andere Werbeträger. Diese Studie versteht sich als eine Markt-Media-Studie mit den Schwerpunkten Zielgruppenmodelle und Typologien.

Key Facts

Institut: Institut für Medien- und Konsumentenforschung IMUK GmbH & Co. KG

Herausgeber: Burda Media

Erscheinungsweise: Jährlich (Oktober)

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren in Privathaushalten

Einbezogene Medien: Apotheken-Kunden-Zeitschriften, Kino, Online-Medien, Publikumszeitschriften, Radio, TV, Zeitungen

Märkte: Autos, Gesundheit, Kosmetik, Mode, Möbel, Nahrungs- und Genussmittel, Schmuck, Sportartikel, Unterhaltungselektronik


Media-Analyse (MA)

Die Media-Analyse (MA) wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (AG.MA) jährlich durchgeführt und ist eine der gebräuchlichsten und größten Werbeträgeruntersuchungen in Deutschland. Sie untersucht das Medien-Konsumverhalten der Bevölkerung und stellt somit sowohl für die redaktionelle Forschung als auch für die Mediaforschung Daten auf einer einheitlichen Basis zusammen. Die Gesamtbevölkerung und ihre Teilgruppen  werden dabei untersucht. 

Die Studie interessiert sich vor allem für Daten zu Reichweiten und Nutzerstrukturen von Werbeträgern. In der MA Pressemedien werden z.B. Daten zu Zeitschriften und Wochenzeitungen, Tageszeitungen, Abo- und Kaufzeitungen, Stadtmagazine und Lesezirkeln erhoben. Die AG.MA veröffentlicht folgende Analysen:

  • MA Pressemedien/Intermedia
  • MA Radio
  • MA Tageszeitung
  • MA Plakat

Key Facts

Institut: ENIGMA / GFK, IFAK, Ipsos, Marplan / USUMA, MMA, TNS Infratest, TNS Emnid 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. und Media-Micro-Census GmbH 

Erscheinungsweise: 2 x jährlich (Januar und Juli) 

Grundgesamtheit: Deutschsprachige Bevölkerung in Privathaushalten am Ort der Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland ab 14 Jahren 

Einbezogene Medien: Funk, Kino, Online, Plakat, Publikumszeitschriften, TV, Zeitungen 

Märkte: Computer, Einkaufsverhalten, Freizeitverhalten, Online, Reisen


Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA)

Im Segment der elektronischen Medien Radio und Fernsehen ist die Verbrauchs- und Medienanalyse die wichtigste Markt-Media-Studie. Sie erhebt vor allem Daten in den Bereichen Dienstleistungen/Handel, langlebige Gebrauchsgegenstände und schnelldrehende Konsumgüter, wobei sie ihren Fokus auf Märkte mit hohen Werbeinvestitionen wie TV und Radio legt. Um Aussagen über Kauf- und Verwendungsaussagen sowie den Konsum von Marken zu treffen, untersucht die VuMA über 160 Radio- und Fernsehsender und befragt über 70 Millionen Personen in Deutschland.

Kay Facts

Institut: Marplan, IFAK, MMA 

Herausgeber: ARD-Werbung Sales & Services, RMS Radio Marketing Service, ZDF Werbefernsehen 

Erscheinungsweise: Jährlich im November 

Grundgesamtheit: Deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren 

Einbezogene Medien: Radio, TV 

Märkte: Banken, Discounter, E-Commerce, Einkaufen, Fax, Geldanlage, Handy, Internet, Möbel, Spielzeug, Sport- und Badebekleidung, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Versicherungen


Verbraucher-Analyse (VA) Klassik/Jugend

Die Verbraucher-Analyse lässt sich als eine Single-Source-Befragung zu Medien und Konsumdaten bezeichnen und ist eine der vier größten Markt-Media-Studien in Deutschland. Jährlich werden zweimal 7500 Personen zu den Bereichen Freizeitverhalten, Einstellungen, Meinung, Zielgruppenmodelle und Themeninteresse befragt. Die Verbraucheranalyse wird unter Führung der Verlage Heinrich Bauer und Axel Springer jährlich im August publiziert.

Die Verbraucher-Analyse lässt sich in folgende Bereich unterteilen:

  • VA Klassik (Grundgesamtheit ab 14 Jahren, 30.429 Fälle)
  • VA Jugend (Grundgesamtheit ab 12 Jahren 31.076 Fälle)

Key Facts

Institut:Ipsos, Ifak und Marplan 

Herausgeber:Axel Springer Verlag/Heinrich Bauer Verlag 

Erscheinungsweise:Jährlich (August) 

Grundgesamtheit:Wohnbevölkerung ab 14 Jahren (Klassik) / ab 12 Jahren (Jugend) in Deutschland 

Einbezogene Medien: City-Light, Gelbe Seiten, Kino, Online-Medien, Publikumszeitschriften, Radio, Tageszeitungen, TV 

Märkte: Autos, Gesundheit, Haushaltsgeräte, Internet, Kosmetik, Mode, Nahrungs- und Genussmittel, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik


Communication Networks (CN)

Communication Networks wird vom FOCUS Magazin Verlag veröffentlicht und gilt als eine der größten Markt-Media-Studien. Als Single-Source-Studie untersucht die CN vor allem die Nutzung von TV-Sendungen, Online-Angeboten, Tageszeitungen und Publikumszeitschriften.

Key Facts

Institut: TNS Infratest MediaResearch, München, MMA Media Markt Analysen, Frankfurt am Main 

Herausgeber:  FOCUS Magazin Verlag 

Erscheinungsweise: Jährlich (September) 

Grundgesamtheit: Deutsche und deutschsprachige Bevölkerung zwischen 14 und 69 Jahren in Privathaushalten in Deutschland 

Einbezogene Medien: Fernsehen, Online, Publikumszeitschriften, Tageszeitungen, Wochenzeitungen 

Märkte: Bücher, Finanzdienstleistungen, Geschäftsreisen, Mobilität, Mode, Online-Medien, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik


Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE)

Die LAE wird im Zwei- bis Dreijahresrhythmus vom Verein Leseranalyse Entscheidungsträger e.V in Zusammenarbeit mit 13 Verlagen durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung von Unternehmensinformationen sowie dem Geschäfts- und Mediennutzungsverhalten. Untersuchungsgegenstand sind 27 Zeitungen und diverse Zeitschriften der Bereiche Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

Key Facts

Institut: CZAIA Marktforschung, IFAK, Marplan, TNS Infratest 

Herausgeber: LAE-Entscheidungsträger e.V 

Erscheinungsweise: alle 2 Jahre 

Grundgesamtheit: Entscheidungträger aus Verwaltung und Wirtschaft (ca. 2,2 Mio.) 

Einbezogene Medien: Online-Medien, Publikumszeitschriften, Tageszeitungen, Wochenzeitungen 

Märkte: Absatz, F+E, Finanzen, Geldanlagen, Investitionsentscheider, Marketing, Mikroelektronik, Produktion, Reisen, Verwaltungsorganisationen


Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA)

Die ACTA wird seit über einem Jahrzehnt vom Institut für Demoskopie in Allensbach jährlich im Oktober durchgeführt. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen die Bereiche Telekommunikation, Computer, Internet und Online-Medien, Informationstechnologien, Fernsehen und Unterhaltungselektronik.

Key Facts

Institut: Institut für Demoskopie Allensbach 

Herausgeber: Institut für Demoskopie Allensbach 

Erscheinungsweise: Jährlich (Oktober) 

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung von 14 bis 64 Jahren 

Einbezogene Medien: Kino, Online-Medien, TV, Zeitschriften, Zeitungen 

Märkte: Computer, Informationstechnologien, Online-Medien, Telekommunikation, TV, Unterhaltungselektronik 


ARD/ZDF Onlinestudien

Seit 1997 wird die ARD/ZDF-Onlinestudien von der ARD/ZDF-Medienkommission durchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine Grundlagenstudie zur Entwicklung der Internetnutzung und zum Umgang mit Onlineangeboten. Die Ergebnisse dieser Studie werden in der Augustausgabe der Fachzeitschrift "Media-Perspektiven" präsentiert.

Key Facts

Institut: ARD/ZDF Medienkomission 

Herausgeber: ARD/ZDF Medienkomission 

Erscheinungsweise: Jährlich (August) 

Grundgesamtheit: alle bundesdeutschen Online-Nutzer ab 14 Jahren 

Einbezogene Medien: Online-Medien 

Märkte: Online-Werbemarkt


Kommunikations-Analyse (KA)

Brigitte untersucht in der Kommunikations-Analyse seit 1984 das Verhältnis von deutschsprachigen Frauen im Alter von 14 bis 64 Jahren zu Marken. Die relevanten Themen sind: Kosmetik/ Körperpflege, Handel, elektrische Haushaltsgeräte, Medikamente und Heilmittel, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Gesellschaft, Konsumgewohnheiten, Marken-/Preisbewusstsein, Einkaufsorte, Marken-, Kommunikationsverhalten, Konsumsteuernde Merkmale wie Einstellungen, Konsumklima etc.

Key Facts

Institut: MMA Media Markt Analysen, IPSOS GmbH 

Herausgeber: Gruner + Jahr AG & Co KG Anzeigenabteilung BRIGITTE 

Erscheinungsweise: Alle 2 Jahre

Grundgesamtheit: Frauen von 14 bis 64 Jahren in Deutschland 

Einbezogene Medien: Publikumszeitschriften, Werbefernsehen 

Märkte: Elektrische Haushaltsgeräte, Essen und Trinken, Handelsunternehmen, Internet und E-Commerce, Kosmetik, Mode, Wellness und Gesundheit


TOPLevel-Freude am Luxus/ Austausch best of planning

Die Studie TOPLevel untersucht als Luxus-Studie die Mediennutzung der oberen Schicht und wird vom Institut für Demoskopie Allensbach erhoben. In die Stichprobe fallen Personen zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland, die ihrem Status (Bildung, Einkommen, soziale Schicht) nach zu den ersten 25 Prozent der Bevölkerung zählen. Dies sind in etwa 13 Millionen Personen. Neben Besitz und Kaufabsichten von Premium-Produkten und Luxusmarken untersucht die Studie insbesondere die Marken- und Qualitätsorientierung sowie das Image diverser Luxusmarken.

Key Facts

Institut: Institut für Demoskopie Allensbach 

Herausgeber: Institut für Demoskopie Allensbach 

Erscheinungsweise: Jährlich (Seit 2008 nicht mehr erschienen) 

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung von 18 bis 64 Jahren, gesellschaftlicher- und wirtschaftlicher Status Top 25 (nach dem Status die 1. 25% der Bevölkerung) 

Einbezogene Medien: Online-Medien, Publikumszeitschriften, TV, Zeitungen 

Märkte: Autos, Kosmetik, Luxusmärkte, Mode, Möbel, Schmuck, Sportartikel, Unterhaltungselektronik


Markenprofile

Die Leserschafts- und Konsumstudie des Gruner und Jahr Verlags heißt Markenprofile. Jährlich werden bei dieser Studie bis zu 10.000 Personen befragt. Es handelt sich bei dieser Studie um eine Face-to-Face-Befragung in Form einer Single-Source-Studie. Merkmale wie Bekanntheit, Sympathie und Kaufbereitschaft werden hier untersucht, dazu kommen Mediennutzungsdaten zu 140 Zeitschriften, 7 Zeitungen und 16 Fernsehsendern, die zur Ermittlung von Werbeträger- und Werbemittkontakten beitragen.

Key Facts

Institut: MMA MediaMarktAnalysen, IFAK, Ipsos, ISBA 

Herausgeber: Gruner+Jahr AG & Co KG, Anzeigenabteilung STERN 

Erscheinungsweise: Jährlich 

Grundgesamtheit: Deutschsprachige Personen im Alter von 14 bis 64 Jahren in Privathaushalten in der Bundesrepublik Deutschland 

Einbezogene Medien: TV, Zeitschriften, Zeitungen 

Märkte: Computer, Fonds und Geldanlagen, Mode, Nahrungsmitel, Online-Medien, Versicherungen


Online-Reichweiten-Monitor

Der Online-Reichweiten-Monitor wird von der Arbeitsgemeinschaft Internet Research e.V. (AGIREV) halbjährig im Februar und August herausgegeben und gilt als eine der repräsentativen Struktur- und Reichweitenerhebungen des deutschen Online-Marktes. Schwerpunkte legt die AGIREV auf die Anteile der Internetnutzer an der Bevölkerung, die Soziodemografie dieser Nutzer, Nutzungsgewohnheiten, Themeninteressen, E-Commerce und Reichweiten von Online-Werbeträgern.

Key Facts

Institut: IPSOS Deutschland GmbH, Hamburg GfK Medienforschung, Nürnberg NFO Infratest InCom GmbH, München 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Internet Research (AGIREV) 

Erscheinungsweise: halbjährlich (Februar und August) 

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung in Privathaushalten zwischen 14 und 69 Jahren 

Einbezogene Medien: Online-Medien 

Märkte: Online-Werbemarkt


AGOF internet facts

Die Studie AGOF internet facts wird von der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF) 4 Mal im Jahr publiziert. Der Schwerpunkt liegt hierbei vor allem auf der Analyse von Online-Reichweiten und der Ermittlung von Strukturdaten der Nutzerschaft.

Key Facts

Institut: IPSOS, IFAK, TNS Infratest GmbH, Media-Markt Analysen GmbH & Co. KG 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF) 

Erscheinugsweise: 4 x pro Jahr (März/Juni/September/Dezember) 

Grundgesamtheit: Deutsche Wohnbevölkerung ab 14 Jahren 

Einbezogene Medien: Online-Medien 

Märkte: Online-Werbemarkt

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
5 Bewertungen: 84%

Änderungen und Irrtümer vorbehalten!