Nutzen der Mediaforschung

Die Mediaforschung ist ein Spezialgebiet der Marktforschung und konzentriert sich vor allem auf die Untersuchung von Werbeträgern. Für Programmplanung, Werbung und die Entwicklung von Marktstrategien benötigen Medienunternehmen Daten aus der Marktforschung und Interpretationen von redaktionellen Aussagen und Werbebotschaften.

  • liefert Basisdaten der Mediaplanung
  • zeigt die Ziel- bzw. Nutzergruppen von Massenmedien an
  • schätzt die Reichweiten der Werbung ein
  • erfasst den Nutzungsumfang
  • liefert Informationen zur Werbewirkung

Sie brauchen Hilfe?

Unser Team hilft Ihnen, sich durch den Mediendschungel zu kämpfen und steht Ihnen mit professioneller Beratung zur Seite. Gerne sorgen wir für Ihre gute Orientierung!

 

Kontakt aufnehmen


Mediaforschung im Detail

Die Analyse der verschiedenen Werbeträger im Hinblick auf deren Beitrag zur Erreichung von Werbe- und Marketingzielen ist das Ziel der Mediaforschung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Mediaanalyse, welche auf statistischen Erhebungen von Kontaktmenge und Kontaktqualität der einzelnen Werbeträger basiert. In zahlreichen Studien werden demografische und psychologische Merkmale sowie das Medien- und Konsumverhalten der Nutzerschaft erhoben. Gerade für die Mediaplanung liefern die Ergebnisse der Mediaforschung wichtige Hinweise.

 

Die Mediaforschungsabteilungen zahlreicher Institute in Deutschland ermitteln Daten über die Reichweiten von Medien. Dabei werden verschiedene Markt- und Mediastudien herangezogen, um Aussagen über die optimale Erstellung von Mediaplänen und Abschätzungen von Zielgruppenpotentialen treffen zu können.

 

Mehr zur Media-Analyse

Überblick über verschiedene Erhebungsmethoden

Die Mehrzahl der programmbegleitenden Studien bezieht sich auf Rezipienten (Leser, Zuschauer, User etc.). Es werden aber auch inhaltsanalytische Studien mit einbezogen. Zur umfassenden Darstellung des Konsumentenverhaltens und der Mediennutzung greifen Markt- bzw. Mediastudien u.a. auf folgende Erhebungsmethoden zurück:

Single-Source-Erhebung

  • Erhebung der Daten aus einer Quelle, z.B. einer Befragung
  • Gleichförmige Erhebung
  • Zielpersonen werden nach nach Konsum- und Kommunikationsverhalten befragt
  • Feststellung der Reichweite der Medien direkt zum Verbraucher

Zeitbudget-Studien

  • Instrument zur Rekonstruktion des Tagesablaufs
  • Abfrage der Tätigkeiten und der Mediennutzung nach Zeitpunkt und Dauer
  • fein gegliedertes Zeitraster
  • Beispiel: Tagebuchmethode (Tätigkeiten werden in regelmäßigen Abständen notiert)

Metersysteme

  • Erfassung von Medienkontakten mit Hilfe von technischen Systemen
  • Protokollierung der Medienkontakte unabhängig vom Gedächtnis der Mediennutzer
  • Ausdehnung auf nahezu alle Medien
  • Beispiel: GfK-Meter
Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
5 Bewertungen: 56%

Änderungen und Irrtümer vorbehalten!